„Vielen Dank für den super Service. Alles wurde pünktlich geliefert und sauber aufgebaut.
Super Stühle und tolle Möbel. Ein Dank auch für die perfekte Planung.
Gerne wieder!”

„Ich habe Osteoporose und sah den Sattelstuhl bei meinem Arzt.
Als ich den Sattelstuhl bei meinem Arzt ausprobierte, stellte ich fest, so bequem und schmerzfrei saß ich schon lange nicht mehr!
Super! Ich danke Euch! Und so viele Farben zur Auswahl.”

„Ich habe sehr häufig Rückenschmerzen auf meinem Schreibtischstuhl. Im Job Sitze ich viel und muss dennoch flexibel sein. Dank des Sattelsitzes habe ich etwas gefunden, was mir richtig Erleichterung verschafft.
Weiter so! Danke!”

„Der Balance ist für mich das perfekte Sitz-Werkzeug! Mit ihm kann ich an meinen Entwicklungsarbeitsplatz sehr bequem zwischen den einzelnen Arbeitsstationen hin und her fahren.
Dank des ADS Systems merke ich richtig, wie meine Rückenmuskulatur trainiert wird.”

„Wir bedanken uns für die tolle Praxisplanung und termingerechte Umsetzung.”

„Endlich wurde unser Traum wahr-danke für die Vermittlung der super schönen Praxisräume.
Die schönsten Empfangstheken gibt es unserer Meinung nach bei Euch!”

„Kompetente Beratung, Termintreue und Festpreise, so entspannt kann der Start mit der eigenen Praxis sein.
Danke an das Medixess Team.”

„Es ist sehr anstrengend einen geeigneten Nachfolger zu finden.
Dank Euch wendete sich nun noch Alles zum Guten-endlich ist mein wohlverdienter Ruhestand da!”

„Danke für den reibungslosen Praxisverkauf.”

„Wir geniessen das Arbeiten in der neuen Umgebung und sind überaus zufrieden." 

Laser

Am Anfang steht der Wunsch, bestimmte Indikation besser, sicherer und komfortabler als die konventionelle Therapie durchzuführen. Erst dann kommt die Entscheidung für das richtige Gerät. Denn diese ist abhängig davon, was Sie mit dem Laser erreichen beziehungsweise durchführen möchten. Wir beraten Sie im ersten Schritt darin, welche Indikation Sie mit welchen Geräten durchführen können und unterstützen Sie mit Schulungsangeboten auch zukünftig im täglichen Einsatz des Lasers.

Wir haben zum Thema Laser auch ein Anwenderhandbuch verfasst, welches Sie gerne bei uns anfragen können.

Schnarchtherpie, nichtinvasiv:

„10 Millionen registrierte Schnarcher gibt es in Deutschland. Die anerkanntesten Therapien sind oft invasiv und sehr teuer. SNORE3 bietet hier einen neuen Ansatz, nichtinvasiv und schmerzfrei. Ferner kann diese Therapie auch vom Zahnarzt angeboten und durchgeführt werden.“

Parodontologie, laserunterstützt mit Behandlungsprotokoll:

„Sie finden das Programm für die Taschenbehandlung  unter den entsprechenden Einstellungen in Ihrem Laser. Es gibt leine Kontraindikation für diese Behandlung. Selbst stark entzündliche Taschen können mit dem Laser behandelt werden. Benutzen Sie das entsprechende Handstück für die die PA Behandlung, eines, das einen 90° Winkel aufweist. Zur Auswahl stehen Ihnen eine 300µm  und eine 400µm Faser. Die 400µm Faser gibt IHnen eine taktileres Gefühl in der Tasche, wogegen die 300µm flexibler ist. Nach der Konkremententfernung gehen Sie mit der Faser Ihrer Wahl in die Tasche und fahren zur Orientierung erst einmal den Taschenbodenverlauf ab. Wenn Sie mit der Behandlung beginnen wollen, ziehen Sie die Faser vor dem Auslösen des Lasers ca 1mm vom Tascheboden zurück. Nun können Sie den Laser auslösen und fahren in wellenförmigen Bewegungen von mesial nach distal langsam aus der Tasche heraus. Die Behandlung einer Zahhälfte sollte innheralb von 15 sek. abgeschlossen sein. Nach einer Pause von mindestens 30 Sek. können Sie die Behandlung wiederholen."

Endodontologie, laserunterstützt:

„Die Keimreduktion der Wurzelkanäle mit dem Diodenlaser stellt eines der besten Therapiekonzepte in diesem Bereich dar. Kein Verfahren zur Reduzierung der Keime im Kanal bzw. der Tubuli ist auch nur annähernd vergleichsweise gut, wie das mit dem Diodenlaser.

Die Fakten sprechen hier klar für den Diodenlaser:

Keime befinden sich bis zu 1.100µm in den Tubuli

Die chemische Keimreduktion reicht nur ca. bis 300µm in die Tubuli

Die Keimreduktion mittels Laser reicht bis zu 1.100µm in die Tubuli!“

Chirurgie mit dem Laser:

„Laser der Wellenlänge 810nm bieten wahrscheinlich die grösste Indikationsvielfalt. Natürlich gibt es für die eine oder andere Indikation auch eine andere Wellenlänge, mit der die Therapie im Einzelfall evtl. einfacher wäre, aber in Anbetracht einer Investition muss man sich immer die Frage stellen:“ Was kann ich alles mit dieser Wellenlänge abdecken?“

Und das ist bei der Wellenlänge 810nm eine ganze Menge. Dieses Potential verhilft Ihnen natürlich zu einer leichteren Amortisation des Gerätes.“

Photodynamische bzw. photothermale Therapie

ÜZ, laserunterstützt

Herpes labialis

Aphten

Auszug aus: Patrik Schriewer. „Licht 810nm.“ iBooks